Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Bei allem Zynismus und aller Schärfe – ich bin ein kleiner Romantiker. Und ein Pyromane – Flammen sind einfach gut ;-). Ob richtiges Feuer oder wenigstens Teelicht. Oder irgendwas dazwischen.

Wortlicht - flammende BotschaftenDeshalb freute es mich, als bei Trigami ein Rezensionsangebot auftauchte für die „sprechende“ Kerze „Wortlicht“. Nanu? „Wort“?? Etwa so eine nervige „Kerze“ mit Knopfzelle im Fuß, die beim Anzünden anfängt, mit Mickey-Mouse-Stimme irgendwelchen Unfug zu trällern? *grusel*

Aber das war es nicht – zum Glück. Die Kerze ist still. Sie vermittelt das „Wort“ auf andere Weise. Also eine bedruckte Kerze? Ja – aber nicht wie die meisten, die man so kennt:

Ganzen Artikel lesen »

Share
  • 0 Kommentare
  • Rubrik(en): Nettes
  • Kann denn Werbung Sünde sein? ;-)

    Manch ein Mitglied der „digitalen Boheme“, das bei lecker „Latte“ im Hauptstadt-Café geruhsam seine Abfindung verbrät und dabei, damit man sich nicht gar zu unnütz und unwichtig fühle, ein wenig oder auch ein wenig mehr auf dem MacBook vor sich hinbloggt, hat höchst heldische Ansichten zu Werbung und kommerziellen Artikeln in Blogs. Niedlich.

    Frei nach dem Motto: wer lange genug an der Bordsteinkante gestanden hat, kann dann auch später Mutter Äbtissin werden…

    Anderen ist aus allgemeinem Idealismus heraus alles „Kommerzielle“ zuwider, wieder andere wollen aus energetischen Gründen, die Nicht-Esotheriker kaum verstehen dürften (ich verstehe sie, kann sie aber nicht nachvollziehen) „so etwas“ nicht auf ihren Seiten haben.

    Und ich? Wie manchem aufgefallen sein dürfte, gibt es bei mir schon seit einiger Zeit wieder Werbung, namentlich Google-Ads, es gibt käufliche Links, und es gibt in steigendem Umfang Rezensionen, die ich v.a. über Trigami vermittelt bekomme.

    Was das ist und warum ich das tue und warum ich das vollkommen in Ordnung finde – dazu die nachfolgenden Anmerkungen.

    Ganzen Artikel lesen »

    Share
  • 2 Kommentare
  • Rubrik(en): Alles, Werbung
  • Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

    Huch? Nanu? Was ist denn mit Elvish Rantings los? Macht der Hoffmann neuerdings Pharmawerbung hier? Nein, keine Angst.

    Meine Haltung gegenüber Schulmedizin, Plazebolieferanten und Menschheitsvergiftern hat sich nicht verändert. Und wie immer bei Trigami-Rezensionen nutze ich meine redaktionelle Freiheit, um deutliche Worte sowohl zu technischen Mängeln, inhaltlichen Unzulänglichkeiten und ideologischen Fragwürdigkeiten der jeweiligen Anbieter unterzubringen – und nur dann positiv zu schreiben, wenn es Positives zu schreiben gibt.

    Wer bezahlten Lobhudeljournalismus lesen will, muß die üblichen „Fach“zeitschriften kaufen, da ist gekaufte Schleichwerbung an der Tagesordnung.

    MedPreis.de

    Ich finde aber einen Trend in unserem perversen Krankheitsunwesen sehr interessant und lobenswert – und das hat mich bewogen, hier eine kleine Serie mit Rezensionen zu Medizin-orientierten Online-Angeboten zu starten, deren erste sich dem Online-Apothekenpreisvergleich MedPreis.de widmet. Die weiteren Artikel in loser Folge in den nächsten Wochen – vorbehaltlich der Annahme durch die anderen Anbieter, deren Zusagen stehen noch aus, nicht jeder kann mit Schulmedizin-Kritik umgehen… *lach*

    Aber zurück zum Thema. Was ist denn bitte positiv an den Entwicklungen im sogenannten Gesundheitswesen dieser maroden Republik?

    Nicht viel, zugegebenermaßen. Ich rede von einem eher unfreiwilligen Trend, der aber wenigstens halbherzig vom Gesetzgeber unterstützt wurde, als 2004 die Preisbindung zunächst für nicht-verschreibungspflichtige Medikamente fiel…

    Ganzen Artikel lesen »

    Share
  • 4 Kommentare
  • Rubrik(en): Alles, Werbung
  • Lachen / Denken

    "Das moderne Bankwesen stellt Geld aus dem Nichts her. Der Vorgang ist vielleicht der verblüffendste Taschenspielertrick, der jemals erfunden wurde.
    Das Bankwesen wurde ersonnen im Frevel und geboren in Sünde.
    Bankiers besitzen die Welt. Nimm sie ihnen und laß ihnen die Macht, Geld zu erschaffen, und mit einem Federstrich werden sie genug Geld haben, um sie wieder zurückzukaufen.... Nimm ihnen die Macht, und alle großen Vermögen wie meines werden verschwinden, und sie sollten verschwinden, denn so wäre dies eine bessere und fröhlichere Welt.
    Aber wenn du weiterhin Sklave der Banken sein willst, und den Preis deiner eigenen Versklavung bezahlen willst, dann lasse die Bankiers weiter Geld erschaffen und Kredite kontrollieren."
    - Sir Josiah Stamp, Direktor der Bank of England, 1928-1941

    Das hier ist…

    "Elvish Rantings"
    Das private Blog des Menschen hinter Elfenwald.
    Martin Hoffmann
    Mehr oder minder Liebevolles, Böses und Geistreiches zum Zeitgeschehen, gemischt mit reichlich Nabelschau.
    Wünsche viel Vergnügen und vielleicht den einen oder anderen Gedanken... ;-)
    Martin Hoffmann

    Panorama-WebCam:
    Ausblick nach Paraguay. Alle 240 Sekunden.

    Feature Artikel


    Was immer da ist.


    Kategorien


    Eigene Seiten


    Empfehlungen


    Fundstücke (Archiv)