Nachdem der oberste irdische Statthalter dieses miesen völkermordenden Wüsten-„Gottes“-Warlords gerade mal wieder seine Weihnachtsgrüße mit schwulenfeindlichem Geschwurbel garnieren mußte, darf auch mal wieder herzlich über den bösen alten Mann in Rom und seinen „gepuderten Tuntenhaufen“ gelacht werden – Danke an „Dauerfeuer Verarsche“ für die passenden Worte und den immer noch aktuellen Hagen-Rether-Mitschnitt:

Halten wir uns ran mit Lachen – das aggressive Religiöslings-Volk träumt (und schleicht) sich ja gerade mal wieder weltweit an die Macht und träumt von Zensur, Händchenabhacken, Scheiterhaufen und einer „UNO der Religionen“. Was sehr unlustig ist, alles miteinander.

Nur gegen das Lachen – da haben sie nichts zu melden. So wie auch die Kräfte und Energien hinter ihnen. Muhaha.

Share
  • 3 Kommentare
  • Rubrik(en): Videos
  • Schon der zweite Hammer heute, auf den ich über Farlion aufmerksam werde (herzlichen Dank übrigens, Farlion, ich wollte mir eigentlich ein schreibfaules Wochenende machen…;-) ).

    Da haben sich unsere Unions-„Christen“ also verschworen, aus unserem halbsäkularen Land eine christliche Talibanhöhle zu machen. Allen voran Alois Dimpflhuber Schadbär Stoiber, wie er mutmaßlich bei vollem Namen heißt, der einen entsprechenden Vorstoß im Bundesrat starten möchte.

    Man lese diesen Artikel in der rp online – geht’s noch?

    Generalsekretär Pofalla, über dessen Namen ich im Zusammenhang mit katholischen Priestern jetzt keine fiesen Witze machen möchte, stößt ins gleiche Horn.

    Was bilden sich dieses Klerikervolk und seine Ziehbüblein immer noch ein?

    Kreuze in allen öffentlichen Gebäuden, und eine schärfere Bestrafung von „Gotteslästerung“. Ist ja interessant.

    Was nennt man in diesen Kreisen eigentlich „Gotteslästerung“? Popetown ist doch nun allenfalls ein Witz.

    Darf ich künftig nicht mehr meine Meinung kundtun, daß die „christliche“ Religion eine der massenmörderischsten Bewegungen auf diesem Planeten war und ist?

    Daß in Rom eine Horde verbrecherischer alter Männer schwarzmagischen Unfug treibt und immer noch einen relevanten Prozentsatz der Weltbevölkerung mit Schuld und Sünde und ihren päderastischen Anwandlungen belästigt?

    Daß diejenigen, die immer noch unter dem Deckmantel der Humanität missionieren und Überbevölkerung und Armut zementieren, deren Folgen sie dann wiederum scheinheilig im Rahmen von Schäfchenbeschaffungsmaßnahmen reparieren „helfen“, schlimmer sind als jeder menschenfressende Heide?

    Daß JHVH, dessen Existenz ich übrigens durchaus vermute, ein mieser, zweitklassiger Warlord der geistigen Welt ist, inklusive Völkermordanweisungen und Rassismus der übelsten Art, wie in „Altem Testament“ und Talmud sattsam nachzulesen (in den kranken Phantasien mehrerer Apostelbriefe übrigens auch)?

    Daß unser Planet nur eine Überlebenschance hat, und unsere Menschheit nur dann eine Chance, menschlich zu werden, wenn sämtliche Weltreligionen friedlich ausgestorben sind und einer wachen, eigenverantwortlichen Spiritualität Platz gemacht haben?

    Tja Jungs. Ihr könnt ja schon mal die Scheiterhäuflein häufeln. Wir kennen das Procedere noch. Aber es ist fraglich, ob ihr noch einmal eure Machtphantasien ausleben könnt. Und wenn, dann werden wir halt wieder brennen. Und wiederkommen, während ihr im Purgatorium wartet.

    Den längeren Atem haben wir.

    Da helfen auch nicht zur Schau gestellte Marterhölzer in Schulen und Gerichten und Arbeitsämtern.

    Share
  • 1 Kommentar
  • Rubrik(en): Alles, Politik
  • Im deutschen Fernsehen wird weiter eifrig Kriegswilligkeitsvorbereitung betrieben – heute auf der Speisekarte: „Panzerschlacht für Anfänger“ (ARD), „Doku: Der Hightech-Krieg“ (n24) und mal wieder eine Geschichtsklitterung über „Little Boy“, den die armen Amerikaner auf die bösen Japaner werfen „mußten“, um den Krieg zu beenden…
    Und selbst halbwegs ernstzunehmende Sender wie arte sind voll von tendenziösen Stories über den Iran, das nächste auserkorene Ziel der „Befreier“.
    Aber auf der Seite der Besänftiger sieht es kaum besser aus. Vor allem aber klammert das Geschwätz das zentrale Thema wie immer geflissentlich aus. Und deshalb muß ich jetzt laut und deutlich etwas sagen, was vielleicht erstmal etwas verwunderlich klingen mag. Denn ein Wort kann ich in einem bestimmten Zusammenhang nicht mehr leiden: „Toleranz„. Schluß damit. Warum?

    P.S.: 22:00 / noch ein Update zu Opus Dei / Dan Brown und den Feigheiten des „Spiegel“ ergänzt.

    Ganzen Artikel lesen »

    Share

    Lachen / Denken

    Um ein gutes Buch zu wählen, braucht man nur in die Liste der Inquisition zu schauen.
    - John Aikin (der die Bundesprüfstelle für jugendgefährdendes Schrifttum wahrscheinlich noch nicht kannte...)

    Das hier ist…

    "Elvish Rantings"
    Das private Blog des Menschen hinter Elfenwald.
    Martin Hoffmann
    Mehr oder minder Liebevolles, Böses und Geistreiches zum Zeitgeschehen, gemischt mit reichlich Nabelschau.
    Wünsche viel Vergnügen und vielleicht den einen oder anderen Gedanken... ;-)
    Martin Hoffmann

    Panorama-WebCam:
    Ausblick nach Paraguay. Alle 240 Sekunden.

    Feature Artikel


    Was immer da ist.


    Kategorien


    Eigene Seiten


    Empfehlungen


    Fundstücke (Archiv)