Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Es wird wärmer auf diesem Planeten. Sagen Klimaforscher. Und nur sehr kurzsichtige Menschen zweifeln angesichts der Augusttemperaturen noch daran… ;-)

Wesentlich mehr Menschen zweifeln an den klapprigen Simulationen, auf denen die CO2-Prognosen beruhen, und brechen in Kopfschütteln aus, wenn das Schmelzen der Gletscher ausschließlich auf menschlichen Einfluß und nicht (auch) auf zyklisch völlig normale Vorgänge in der Erdlebensgeschichte zurückgeführt wird. Die reine Fokussierung auf „Treibhausgase“ ist sicher Unfug.

Aber auch wenn man an den Details zweifeln mag: die „Global Warming“-Hysterie hat ihr Gutes. Familie Bush, bislang eher im Blut&Öl-Geschäft tätig, kauft sich in großem Stil ins Ethanol-„Bio“-Versteppungsgeschäft in Südamerika ein (die halbe PNAC-Camarilla übrigens gleich mit im Schlepptau), und die Wirtschaft wird kräftig angekurbelt, weil jeder, dessen Wagen mehr als X Gramm CO2 rauspustet, nun dringend ein neues Auto kaufen soll – und keiner mehr über komplizierte Dinge wie Energiebilanz und Herstellungs-/Entsorgungsfaktoren redet.

Selbstverständlich ist das meiste dabei Quatsch und die hohe Kunst, aus allem ein Geschäft zu machen, Steuern zu schinden oder sonstwie Schindluder zu treiben.

Aber es gibt auch wirklich positive Seiteneffekte: nachdem alles „Grüne“ über viele Jahre hinweg wieder ins „Spinner„-Ghetto geblökt wurde, zeigen die Massenmedien mit der Erwärmungspanikmache, was sie bewirken könnten, wenn sie endlich mal ihr Rückgrat entdecken und sinnvolle Dinge in die von ihnen vorgewaschenen Hirne der Masse prügeln würden.

144-gratistours_241x150.gifDenn allenthalben sprießen Klima-Initiativen aus dem Boden. Oft nur dümmliche PR-Gags, oft blinder Aktionismus, oft aber auch ernstgemeinte Aktionen von Menschen und Unternehmen, die anfangen, aufzuwachen – und sich Gedanken machen, was man Positives dazu beisteuern könnte, damit die Menschheit sich nicht unnötig früh den Planeten unterm Hintern wegsprengt.

Sanftes, ökologisches Reisen ist dabei schon lange ein Thema – für eine kleine, denkende Minderheit. Jetzt steigen aber auch Mainstream-Anbieter auf das Thema ein – wie das Last-Minute-Portal Gratistours.com mit seiner „Klasse Klima“ Initiative.

Ganzen Artikel lesen »

Share