Archiv der ‘Tierschutz’ Kategorie

Der kommerziell sehr ergiebige Irrsinn der sog. „Vogelgrippe“ geht weiter. Nachdem gerade erst wieder in Bayern eine Vier-tel-mil-lion kerngesunder Enten und anderes Federvieh „auf Verdacht“ sinnlos abgemetzelt wurde, steht der nächste Streich an.

Denn langsam scheint sich herumzusprechen, daß die Vogelgrippe nicht nur Umsatzbringer No. 1 (und auch der einzige…) für das nutzlose und gesundheitsschädliche „Grippemittel“ Tamiflu und die Aktien des Herrn Donald Rumsfeld war und ist, sondern auch ein gutes Instrument, um private Geflügelhaltung und die etwas Tier- und menschenfreundlichere Freilandhaltung in den Griff zu bekommen, sprich auszuschalten. Und daß sich diese virtuelle „Grippe“ und die aus ihr an den Federn herbeigezogenen „Pandemie“-Ängste gut zum Abgreifen von Forschungsgeldern eignen, weiß man auch.

Wie immer, wenn irgendwo „Vogelgrippe“ „ausbrach“, ist auch bei dem anstehenden Gesetzentwurf das Seucheninstitut, in dessen unmittelbarer Nähe auf Rügen die erste publicityträchtige Welle der angeblichen Vogelgrippe in Deutschland inszeniert wurde, nicht weit, sondern mischt kräftig mit.

Schließlich sind die Jungs und Mädels vom Friedrich-Löffler-Institut bislang die einzigen (neben dem obersten Seuchen(verbreitungs)institut in England), die in besonders realitätsrelevanten Laborspielchen das pöööse H5N1 immer auf Bestellung „nachweisen“, wenn es gebraucht wird…

Auf das Fehlen sauberer epidemiologischer Untersuchungen, die merkwürdigen Umtriebe des Seucheninstituts mit Hauptsitz auf der Insel Riems, insbesondere seines Leiters, Thomas C. Mettenleiter, und die politische und wissenschaftliche Haltlosigkeit der kommenden Verordnungen bezieht sich eine Initiative Betroffener, die mit einer formellen Bundestagspetition, aber auch einer kleinen informellen „Hilfestellung“ für Herrn Mettenleiter bei diesem Unfug gegenhalten wollen.

Ich möchte daher die Mail von Werner Hupperich hier gerne in Auszügen wiedergeben und rege eine rege Beteiligung an beiden Aktionen an! ;-)

Technorati Tags:
, , , ,

Ganzen Artikel lesen »

Share

Mag sein, daß die „Body-Shop“-Gründerin – wie alle Ikonen dieser Welt – nicht ganz eben diese Ikone war. Es gab durchaus kontroverse Aussagen und Publikationen zu ihrer Rolle. Interessiert mich nicht.

Die Frau hat eine Menge bewegt. Sie war eine der ersten, die sich für eine andere Art des Geschäftemachens eingesetzt hat – und dabei erfolgreich war. Lange bevor Politiker über das Thema auch nur nachdachten, hat sie die perversen Tierversuche im Dienste der „Schönheit“ und „Körperpflege“ gegeißelt und boykottiert. Sie hat, ohne wie die meisten Karrierefrauen zur ekelhaften Männer-Kopie zu werden, gezeigt, wie Frauen auf „gute“ Weise erfolgreich sein können. Und sie hat, im Gegensatz zu vielen anderen, dem Erfolg nicht ihr Rückgrat geopfert – The Body Shop war unter ihrer Leitung mehrfach massiv politisch aktiv und nicht sehr zurückhaltend mit klaren Statements.

Letzte Woche ist Anita Roddick mit nur 64 Jahren gestorben.

Ich habe sie nie erlebt, habe mich auch nie wirklich intensiv mit ihr beschäftigt – deshalb verkneife ich mir allzu großes Verbundenheits- und Trauergefasel.

annita_roddick.jpg

Aber es ist eine der Figuren aus diesem Theater vorübergehend abgetreten, die nach Nachfolgern schreit. Nicht vergessen. Tun.

“Get informed. Get Outraged. Get Inspired. Get Active.“Anita Roddick

Und noch etwas: „The Body Shop“ ergeht sich jetzt zwar in Würdigungen und ehrenvollem Angedenken. Man sollte sich allerdings daran erinnern, daß das Ausscheiden von Anita Roddick aus dem Vorstand des Unternehmens u.a. in Zusammenhang stand mit ihren unmißverständlichen Stellungnahmen zur amerikanischen und britischen Außen“politik“ und zum Irak-Krieg. Und daß das Unternehmen seit Ende letzten Jahres zu L’Oreal gehört, an denen wiederum massiv Nestlé beteiligt ist… Na, wie auch immer.

Lest mal ein wenig in ihrem Blog.

“A woman in advancing old age is unstoppable by any earthly force” – eine Gehirnblutung hat es jetzt mit einem gewissen Erfolg versucht.

Einen guten Weg, Anita! Halt Dich ran in den anderen Sphären. Wir brauchen hier in naher Zukunft Seelen Deines Kalibers, mehr denn je.

Share

Mips, der Segler

P1000540

Früher schliefst Du im Fluge, hoch oben
wo ich nie sein werd aus eigener Kraft.

Nun liegst Du auf meiner Brust,
mit gebrochenem Flügel

Kraftlos.

Bot Dir an, zu helfen
beim Übergang.

Doch Du wolltest nicht –

Leben ist noch in Dir,
und der Wille zu SEIN.

Von dieser Szene gibt es kein Bild.

Es war frühmorgens. Vor ein paar Tagen.

Abends war er zu uns gekommen – die Freundin, bei der ich momentan wohne, hatte ihn gefunden – fast tot, zausig, Ameisen bereits bei der Arbeit. Ein Mauersegler . Im Straßenschmutz und Baustellenlärm mitten in München – wohl gegen eine Scheibe geprallt oder ein Auto. Schnabel verbogen, einer der wunderschönen sichelförmigen Flügel kraftlos und vermutlich gebrochen.

Ich kannte nur ihren Ruf, habe sie oft gesehen hoch oben bei ihren atemberaubenden Flugmanövern, wußte von ihrer legendären Kunst, fast ihr ganzes Leben in der Luft zu verbringen. Vieles weiß man noch nicht – aber während ihrer rund neunmonatigen Reise nach Südafrika und zurück (sie kommen nur zum Brüten her) berühren sie vermutlich so gut wie kein einziges Mal den Boden. Jedenfalls nicht freiwillig. Diese Extremflieger „schlafen“ sogar in der Luft – verdrücken sich in vergleichsweise warme Luftschichten, oft 3000 Meter hoch, schalten dort sozusagen auf Autopilot und dösen.

Nun flog er nicht mehr….

Ganzen Artikel lesen »

Share

Lachen / Denken

I do believe that where there is only a choice between cowardice and violence, I would advise violence.
- Mahatma Gandhi

Das hier ist…

"Elvish Rantings"
Das private Blog des Menschen hinter Elfenwald.
Martin Hoffmann
Mehr oder minder Liebevolles, Böses und Geistreiches zum Zeitgeschehen, gemischt mit reichlich Nabelschau.
Wünsche viel Vergnügen und vielleicht den einen oder anderen Gedanken... ;-)
Martin Hoffmann

Panorama-WebCam:
Ausblick nach Paraguay. Alle 240 Sekunden.

Feature Artikel


Was immer da ist.


Kategorien


Eigene Seiten


Empfehlungen


Fundstücke (Archiv)