Archiv der ‘Alles’ Kategorie

Anders natürlich auch. ;-) Zumindest vorübergehend. Momentan lebe ich nur so halb, was unter anderem mit einem sau-aggressiven frisch importierten Schweizer Grippe-Etwas zu tun hat. Bin etwas krank und daher faul.

Das gab mir aber gerade Muße, noch einmal in Ruhe in etwas zu stöbern, worüber ich vor ein paar Tagen gestolpert war.

Ist ja des öfteren lustig: man hat sehr klare Vorstellungen und Träume von etwas im Kopf. Und findet es dann im Außen wieder, wo es bereits fröhlich vor sich hinexistiert…

Die Vorstellungen werden natürlich gespeist von Ideen und realen Dingen, Inspirationen und oft uralten Techniken, die man irgendwo mal auf seinen Reisen gesehen hat. Trotzdem denkt man dann gerne, man habe die ultraindividuelle „neue“ Lösung „erfunden“ – was auch stimmt. Für einen selbst. Aber es gibt noch mehr langsam aufwachende Halbaffen auf diesem Planeten. Und so findet man „seine“ Entwürfe plötzlich draußen in der Welt wieder….

Ich rede gerade von menschengemäßen Formen des Wohnens.

Da habe ich sehr klare Bilder vor Augen, wie das einmal im Elfenwald sein wird. Sowohl für die warme Zeit (offene Lagerstätten, um die es jetzt aber gerade nicht geht ;-) ), als auch die Winterhütten, wenn es arschkalt wird im Walde…

Elemente aus Nordeuropa (Kotas), High-Tech-Planen und Leichtbauelemente aus dem Outdoor-Bereich und Messebau, indianische Tipis, und noch einiges mehr hat sich da so weit verdichtet, daß ich ohne lange CAD-Zeichnungen mit der Konstruktion beginnen könnte…

Und nun wollte ich einfach mal herumschauen, ob andere schon Ähnliches umgesetzt haben.

Sie haben.

Genaugenommen steht EXAKT, von wenigen Details abgesehen, die ich anders lösen würde, und ein klein wenig zu groß geraten „meine“ Hütte in einem englischen Wäldchen. Übrigens mit einem Budget von unter 5000 £ errichtet, das Land wurde ihnen zur Verfügung gestellt.

Zu lustig. Und ich mußte sehr schmunzeln – es gibt erfreulicherweise immer mehr Menschen, die an anderen Lebenswegen und -weisen stricken – und sie einfach umsetzen. Daß ein wenig Neid ins Schmunzeln mit hineinspielte – zugegeben. Noch habe ich nicht das Land, auf dem unsere Hütten stehen werden. Aber das kommt noch…. ;-)

Lohnt sich, auf Simons Seiten sich ein wenig umzusehen – neben vielen Bildern und Plänen vom Hausbau gibt es auch sehenswerte Photos aus seinem Portfolio.

Share

Kann denn Werbung Sünde sein? ;-)

Manch ein Mitglied der „digitalen Boheme“, das bei lecker „Latte“ im Hauptstadt-Café geruhsam seine Abfindung verbrät und dabei, damit man sich nicht gar zu unnütz und unwichtig fühle, ein wenig oder auch ein wenig mehr auf dem MacBook vor sich hinbloggt, hat höchst heldische Ansichten zu Werbung und kommerziellen Artikeln in Blogs. Niedlich.

Frei nach dem Motto: wer lange genug an der Bordsteinkante gestanden hat, kann dann auch später Mutter Äbtissin werden…

Anderen ist aus allgemeinem Idealismus heraus alles „Kommerzielle“ zuwider, wieder andere wollen aus energetischen Gründen, die Nicht-Esotheriker kaum verstehen dürften (ich verstehe sie, kann sie aber nicht nachvollziehen) „so etwas“ nicht auf ihren Seiten haben.

Und ich? Wie manchem aufgefallen sein dürfte, gibt es bei mir schon seit einiger Zeit wieder Werbung, namentlich Google-Ads, es gibt käufliche Links, und es gibt in steigendem Umfang Rezensionen, die ich v.a. über Trigami vermittelt bekomme.

Was das ist und warum ich das tue und warum ich das vollkommen in Ordnung finde – dazu die nachfolgenden Anmerkungen.

Ganzen Artikel lesen »

Share
  • 2 Kommentare
  • Rubrik(en): Alles, Werbung
  • Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

    Huch? Nanu? Was ist denn mit Elvish Rantings los? Macht der Hoffmann neuerdings Pharmawerbung hier? Nein, keine Angst.

    Meine Haltung gegenüber Schulmedizin, Plazebolieferanten und Menschheitsvergiftern hat sich nicht verändert. Und wie immer bei Trigami-Rezensionen nutze ich meine redaktionelle Freiheit, um deutliche Worte sowohl zu technischen Mängeln, inhaltlichen Unzulänglichkeiten und ideologischen Fragwürdigkeiten der jeweiligen Anbieter unterzubringen – und nur dann positiv zu schreiben, wenn es Positives zu schreiben gibt.

    Wer bezahlten Lobhudeljournalismus lesen will, muß die üblichen „Fach“zeitschriften kaufen, da ist gekaufte Schleichwerbung an der Tagesordnung.

    MedPreis.de

    Ich finde aber einen Trend in unserem perversen Krankheitsunwesen sehr interessant und lobenswert – und das hat mich bewogen, hier eine kleine Serie mit Rezensionen zu Medizin-orientierten Online-Angeboten zu starten, deren erste sich dem Online-Apothekenpreisvergleich MedPreis.de widmet. Die weiteren Artikel in loser Folge in den nächsten Wochen – vorbehaltlich der Annahme durch die anderen Anbieter, deren Zusagen stehen noch aus, nicht jeder kann mit Schulmedizin-Kritik umgehen… *lach*

    Aber zurück zum Thema. Was ist denn bitte positiv an den Entwicklungen im sogenannten Gesundheitswesen dieser maroden Republik?

    Nicht viel, zugegebenermaßen. Ich rede von einem eher unfreiwilligen Trend, der aber wenigstens halbherzig vom Gesetzgeber unterstützt wurde, als 2004 die Preisbindung zunächst für nicht-verschreibungspflichtige Medikamente fiel…

    Ganzen Artikel lesen »

    Share
  • 4 Kommentare
  • Rubrik(en): Alles, Werbung
  • Man kennt sowas von merkwürdigen fernöstlichen Königreichen: da tritt man als Tourist geistesgegenwärtig auf einen vom Winde verwehten Geldschein, dappt dabei dummerweise auf das Antlitz seiner Majestät, und wandert wegen Beleidigung derselben erst einmal auf unbestimmte Zeit in den Knast…

    Ganz soweit sind „wir“ noch nicht. Aber auf dem besten Weg dahin. Zumindest in Bayern.

    Ein Münchner Informatikstudent wurde von der Polizei, die selten in Schwarzgeldaffairen ermittelt, aber gerne statt Ministerkarossen Bürgerautos filzt, angehalten. Der Grund: nicht etwa studienübliche Trunkenheit. Oder Trogenvertacht. Nein: eine „Schäublone“, ausgedruckt und im Autofenster angebracht.

    Verdacht auf Beleidigung. Bild konfisziert, Student auf Revier, stundenlang festgehalten. Nun liegt der Fall bei der Staatsanwaltschaft (obwohl m.W. „Beleidigung“ nur auf Anzeige des vermeintlich Beleidigten hin verfolgbar ist) und harrt der Anklageerhebung. Oder auch nicht.

    Haben die Freunde und Helfer (DAS war jetzt eine Beleidigung, glaube ich…) echt nichts anderes zu tun?

    Auf der Straße meucheln sich die Mafiosi, im Einkaufszentrum schießen Chinesen mit automatischen Waffen aufeinander, korrupte Politiker demontieren die Reste der Scheindemokratie, in jeder dritten Nobelkarosse finden sich Koksspuren – und die Polizei ist mit abgelaufenen ASU-Plaketten befaßt und verfolgt harmlose und vollkommen berechtigte Meinungsäußerungen. Ihr solltet Euch lieber um Euren obersten Dienstherrn kümmern.

    Der Herr IM Schäuble gehört selbst schnellstens weggesperrt, wegen permanenten versuchten Verfassungsbruchs, davon teilweise mit erklärter Tötungsabsicht.

    Und der Schriftzug „Stasi 2.0“ in Verbindung mit Schäubles Konterfei (übrigens einem sehr schmeichelhaften) ist doch nun allenfalls eine Tatsachenbehauptung, eher noch eine Verharmlosung. Was die Ex-FDJ-Propaganda-Maus Merkel und der Schwarzgeldaffairenminister Schäuble mit Luftunterstützung durch den Bundesinnenwehrminister Jung bereits umgesetzt haben und noch umsetzen wollen, ist mit „Stasi 2.0“ sehr euphemistisch umschrieben.

    Nicht allzuweit vom Verhaftungsort in Schwabing liegt übrigens der Geschwister-Scholl-Platz

    stasi20.jpg

    Das ist doch keine Beleidigung, oder??

     

    Dazu sagen wir gar nichts. Aber:

    Share
  • 1 Kommentar
  • Rubrik(en): Alles
  • Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

    Wenn das Thema „Hanf“ es bis in die Medien schafft, dann fast immer nur im Zusammenhang mit „Drogen“. Wenn es zum Beispiel für eine kanadische Einheit in AfghanistanKichern statt Killen heißt, nachdem sie die tarnenden Hanf-Felder der Taliban abgefackelt und dabei nicht an die Windrichtung gedacht hat…

    Aber heute soll es hier nicht um die verlogene Drogenpolitik im Land der Säufer und Kokser gehen, auch nicht um die Sicherung der Nachschubwege in Afghanistan, sondern darum, was Hanf noch alles kann – völlig legalerweise. Hanf ist eine der ältesten und vielseitigsten Nutzpflanzen überhaupt – und heute angesichts von schädlicher Plastik-Bekleidung, Boden-Verödung und Klima-Debatte aktueller denn je.

    Leider haftet Hanf-Produkten, selbst unter „alternativen“ Menschen, ein ziemlich grenzwertiges Jute-Taschen-Image an und die Jahrzehnte des idiotischen Verbotes haben die Segnungen des Faserhanfs aus dem Bewußtsein gedrängt. Viele – mich selbst bis vor wenigen Stunden eingeschlossen – wissen sehr wenig über diesen friedlich nachwachsenden Rohstoff, weil das Hirn bei der Erwähnung seines Namens sofort in den THC-Modus schaltet…

    Aber da gibt es sehr viel mehr…

    Ganzen Artikel lesen »

    Share
  • 5 Kommentare
  • Rubrik(en): Alles, Zukunft
  • Lachen / Denken

    Die meisten Menschen kommen mit ärztlicher Unterstützung auf die Welt und verlassen sie auf dieselbe Weise.
    - G.B. Shaw

    Das hier ist…

    "Elvish Rantings"
    Das private Blog des Menschen hinter Elfenwald.
    Martin Hoffmann
    Mehr oder minder Liebevolles, Böses und Geistreiches zum Zeitgeschehen, gemischt mit reichlich Nabelschau.
    Wünsche viel Vergnügen und vielleicht den einen oder anderen Gedanken... ;-)
    Martin Hoffmann

    Panorama-WebCam:
    Ausblick nach Paraguay. Alle 240 Sekunden.

    Feature Artikel


    Was immer da ist.


    Kategorien


    Eigene Seiten


    Empfehlungen


    Fundstücke (Archiv)